Veröffentlicht inNews

Epic Games Store: Neuer Nutzerrekord durch Gratis-Spiele-Aktionen, vor allem dank GTA 5

Neuer Nutzerrekord durch Gratis-Spiele-Aktionen, vor allem dank GTA 5

©

Die Gratis-Spiele-Aktionen beim „Epic Mega Sale“ haben die Nutzerzahlen des Stores in die Höhe getrieben. Für den größten Schub hat die kostenlose Verteilaktion von Grand Theft Auto 5 gesorgt. Laut einem Bericht von GamesIndustry.biz waren 13 Millionen PC-Nutzer zeitgleich online – ein neuer Höchstwert für den Store. Außerdem wurde ein neuer MAU-Rekordwert erzielt (MAU: Anzahl der monatlich aktiven Nutzer). So wurden über 61 Millionen Nutzer im Monat gezählt. Neben GTA 5 wurden auch Borderlands: The Handsome Collection, Civilization 6 und Overcooked verschenkt. ARK: Survival Evolved folgte eine Woche später als erwartet.

„Die Ergebnisse haben unsere Erwartungen übertroffen … Im Jahr 2020 haben wir ein historisches Wachstum verzeichnet“, sagte Steve Allison, General Manager des Epic Games Store, in einer Stellungnahme.

Trotz der Gratis-Aktionen liegt der Epic Games Store noch deutlich hinter Steam, obgleich der vergleichsweise neue Kontrahent in kurzer Zeit mächtig an Boden gewonnen hat. Im März 2020 stellte Steam derweil mit mehr als 23,5 Millionen gleichzeitigen Nutzern einen neuen eigenen Rekord auf.

Bis zum 02. Juli um 17 Uhr werden Stranger Things 3: The Game (sonst 7,99 Euro) und AER – Memories of Old (sonst 11,99 Euro) kostenlos im Epic Games Store angeboten. In der nächsten Woche (02. Juli bis 09. Juli) sollen Conan Exiles und Hue folgen.

Eine kurze Geschichte der Videospiele

Die Geschichte der Videospiele beginnt bereits in den späten 1940er Jahren mit wissenschaftlichen Tüfteleien. Die erste bekannte von ihnen war “OXO”, ein Tic-Tac-Toe-Spiel, in dem man gegen den Computer antrat.

Kommentare

13 Kommentare

  1. Todesglubsch hat geschrieben: 27.06.2020 16:12 Und wie viel Gewinn erwirtschaftet man mit dem Store?
    Bzw. erwirtschaftet er überhaupt Gewinn? Oder sammelt man nur "User"?
    Die ersten Jahre wird nur Umsatz generiert. Über Gewinn braucht man da garnicht nachdenken. Ist aber gang und gebe.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1