Veröffentlicht inNews

Paradox Interactive: Spiele nach Machart von Peter Molyneux und Will Wright aus den 90er-Jahren gesucht

Spiele nach Machart von Peter Molyneux und Will Wright aus den 90er-Jahren gesucht

©

Paradox Interactive ist auf der Suche nach Leuten, die Spiele machen würden, wie Peter Molyneux (Theme Park, Dungeon Keeper, Black & White) und Will Wright (SimCity, Die Sims, Spore) in den 90er-Jahren, sagte Shams Jorjani (VP of Business Development) bei einer Gesprächsrunde mit dem Management auf der PDXCON 2018. Bei ihnen müssten sich Leute melden, die eine klare Vision hätten, die Fähigkeiten mitbringen würden und den Willen haben, dieses Projekt umzusetzen. Genau dann würden sie bei Paradox eine Chance haben, meinte Jorjani.

So ähnlich würde auch die Projektvorstellung (Project Pitch) bei Paradox intern ablaufen. Zum Beispiel hat Johan Andersson (Paradox Development Studio) in seiner Freizeit einen Prototyp von Imperator: Rome programmiert und diesen mit viel Elan und einer klaren Vision vorgelegt – und weil er so große Lust auf das Projekt hatte, wurde es letztendlich freigegeben und ging in Produktion.

Entscheidend sei es, eine Person zu finden, die eine eindeutige Vision hätte und weil sich bisher keine Person mit einer klaren und überzeugenden Vision für Victoria 3 bei ihnen gemeldet hätte, gebe es in diesem Zusammenhang nichts anzukündigen, fügte Fredrik Wester (CEO & President von Paradox Interactive) hinzu.

Kommentare

9 Kommentare

  1. Hach, der Molyneux... ich erinnere mich noch gut an die begeisterte Berichterstattung von damals bei Black & White 1, wie man eine neue Ära des Zockens anbrechen sah und es war lustig, wie wenig nach der Ernüchterung davon übrig geblieben ist als das Ding rauskam.
    Manche Leute hatten schon ihre "Skills", aber eben auch nur in gewissen Bereichen. Wie der olle Romero, der nur Level-Design für Shooter so richtig gut konnte und noch immer kann, darin ist er gut, aber sonst... naja... eben... sonst eher Durchschnitt von den Fähigkeiten.

  2. Erwähenenswert wären hier aber noch Machines (1999 - Acclaim Entertainment), Populous: The Beginning (1998 - Bullfrog), Sacrifice (2000 - Shiny Entertainment).... gerade Populous: The Beginning wäre mit der heutigen Technik genial. Solche Titel werden ja gern unterschlagen... schade.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar.

Seite 1